...

Wirtschaftsmediation

Konflikte mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern gehören in Unternehmen und Institutionen zum Alltag. Wenn sie jedoch eskalieren oder zu langwierigen Streitereien werden, kosten sie Geld und Zeit, gefährden Geschäftsbeziehungen und binden Ressourcen. In einer solchen Situation ist die freiwillige Wirtschaftsmediation ein effizientes und vergleichsweise günstiges System zum Lösen des Konflikts. Der neutrale Mediator hilft den Beteiligten als Moderator, Interessengegensätze miteinander aufzuarbeiten und selbstbestimmt eine gemeinsame Lösung zu finden, die von allen Parteien getragen wird.

Eine Mediation kann in verschiedensten Geschäftsgebieten sinnvoll sein und zum Ziel führen – zum Beispiel bei:

  • Mobbing am Arbeitsplatz
  • Generationenkonflikt in der Unternehmensnachfolge
  • Differenzen unter Geschäftspartnern
  • Eigentums-, Miet- und Nachbarstreitigkeiten
  • Streitigkeiten mit oder unter Architekt, Handwerkern und Lieferanten
  • Bau- und Planungs-Bewilligungsverfahren
  • Konflikten wegen Vereins- und Gesellschaftsbeschlüssen